Ostern steht vor der Tür und was wäre ein Osterbrunch ohne einen leckeren Hefezopf? Nun ja, neben dem klassischen Hefezopf gibt es auch eine Variante mit Quark-Öl-Teig. Diese geht schneller, da keine Hefe, sondern Backpulver verwendet wird. Wie beim Hefezopf auch, schmeckt Quark-Öl-Teig am Backtag (bzw. frisch aus dem Ofen) am besten.

Dinkel Quark Zopf ohne Hefe

Lecker als Frühstücksbrot und besonders zum Osterfrühstück!
Prep Time 15 minutes
Cook Time 25 minutes
Total Time 40 minutes
Course Frühstück
Servings 1 Zopf

Equipment

  • 1 Backblech
  • 1 Rührschüssel
  • 1 Handrührgerät mit Knethaken

Ingredients
  

  • 300 g Dinkelmehl Typ 1050
  • 2 TL Weinsteinbackpulver
  • 1 Prise Salz
  • 2 EL Zucker
  • 150 g Magerquark
  • 75 ml Milch + etwas mehr zum Einstreichen
  • 60 ml Rapsöl
  • 1 Ei Größe M
  • 1 TL frischer Zitronenabrieb
  • 3 EL gehobelte Mandeln oder Hagelzucker

Notes

  1. Ofen auf 190 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Mische zuerst die trockenen Zutaten in einer großen Schüssel.
  3. Füge dann Quark, Ei, Milch, Rapsöl und den Zitronenabrieb hinzu und verknete alles zu einem homogenen Teig. Falls der Teig zu klebrig sein sollte, etwas Mehl zufügen, falls zu trocken etwas mehr Milch oder Quark. Wenn die Hände befeuchtet sind, lässt sich Teig meist etwas besser verarbeiten und klebt nicht so sehr.
  4. Den Teig zu einer langen breiten Rolle formen und mit einem scharfen Messer in mehrere Stränge schneiden. Hier könnt ihr entscheiden wie ihr den Zopf flechten wollt. Ich mache meistens einen normalen Zopf mit 3 Strängen, dieses Mal hatte ich mich an 5 Strängen versucht, die miteinander verflochten werden.
  5. Setzt den geflochtenen Zopf auf ein mit Backpapier belegtes Backblech und bestreicht den Zopf mit Milch oder wenn ihr da habt - Eigelb.
  6. Zum Schluss kann noch Hagelzucker oder gehobelte Mandeln über den Quark-Zopf gestreut werden.
  7. Nun kann der Dinkelzopf im Ofen für gut 25 Minuten gebacken werden bis dieser goldbraun ist.
Keyword Backen, Frühstück, Ostern