Wenn eine Krankheit diagnostiziert wird kann eine Ernährungsumstellung erforderlich sein, um die Symptome zu lindern oder das Risiko für Folgekrankheiten zu verringern. Eine qualifizierte Ernährungsberatung kann hierbei eine Unterstützung sein und die Umstellung begleiten.

Die Anzahl der Beratungseinheiten wird individuell festgelegt und richtet sich nach der Erkrankung, i.d.R. variiert es zwischen drei und fünf Terminen.

Der erste Termin dient der Erhebung des Ernährungszustandes und dauert 60 Minuten, die Folgetermine belaufen sich auf 30 Minuten. Da die Beratungen nach § 43 SGB V ablaufen, werden die Kosten anteilig oder vollständig von den Krankenkassen erstattet. Die anfallenden Kosten für die Beratungen werden direkt an mich entrichtet. Sie reichen nur den Kostenvoranschlag bei Ihrer Krankenkasse ein, die Ihnen dann einen Teil der Kosten zurückerstattet.

Die Beratungen können auf Wunsch auch online über die Software Zoom durchgeführt werden.

Ablauf der Ernährungsberatung:

  1. Informationsgespräch: In einem kurzen Telefongespräch teilen Sie mir Ihr Anliegen, Ziele und Wünsche mit für die Ernährungsberatung. Dieses Gespräch ist kostenfrei. Wir vereinbaren hier einen Termin für ein Erstgespräch vor Ort.
  2. Erstgespräch: Hier wird eine Ernährungsanamnese durchgeführt, d.h. ich erhalte von Ihnen relevante Informationen zum allgemeinen Gesundheits- und Ernährungszustand von Ihnen. Zu diesem Gespräch bitte auch die Blutwerte vom Arzt mitnehmen. Sie erhalten an diesem Termin außerdem ein Ernährungsprotokoll, welchen Sie bitte bis zum nächsten Mal ausgefüllt mitnehmen. Sie bekommen von mir eine Anleitung zum Ausfüllen des Protokolls. Das Protokoll dient dazu, dass ich einen besseren Überblick über Ihre Ernährungsweise bekomme und die Ernährungsempfehlungen besser auf sie zuschneiden kann.
  3. Beratungsgespräch: Hier werden wir das Ernährungsprotokoll auswerten. Basierend auf Ihr Krankheitsbild, der Anamnese und des Protokolls werden nun individuelle Ernährungsempfehlungen abgeleitet. Gemeinsam schauen wir dann, wie sich diese Empfehlungen in Ihrem Alltag umsetzen lassen.
  4. Weitere Beratungseinheiten: In den nächsten Beratungen schauen wir, ob die Ernährungsumstellung optimal abläuft und klären noch offene Fragen oder Anliegen Ihrerseits. Auf Wunsch kann zusätzlich ein Kochtraining oder Einkaufscheck durchgeführt werden.
  5. Abschlussgespräch: Wir ziehen Bilanz, wie die Ernährungsumstellung verlaufen ist und ob Ihre Ziele und Wünsche erreicht wurden. Ggf. können wir einen Kontrolltermin nach einigen Monaten vereinbaren, sofern Bedarf besteht.

Als Mitglied des Berufsverbandes Oecotrophologie e.V. (VDOE) sowie des Verbands für Ernährung und Diätetik (VFED) gelten für Oecotrophologen festgelegte Berufsgrundsätze, die in der jeweiligen Berufsordnung festgelegt sind. Als zertifizierte „Ernährungsberaterin VFED“ verpflichte ich mich stetig an Fortbildungen teilzunehmen. Dadurch wird garantiert, dass die Beratung die auf dem neusten Kenntnisstand der Ernährungswissenschaften basiert und sich zudem an den aktuellen medizinischen Leitlinien orientiert.

Der Beratungsraum